Libra

Libra ist da.

Mit unserem neuen Nachrichtenangebot, welches die juris Nachrichten langfristig ablösen wird, erhalten Sie ab jetzt die wichtigsten News, Analysen und Expertenmeinungen rund um Rechtspolitik, Rechtspflege und den professionellen Rechtsalltag in die Inbox. Recherchiert, aufbereitet und für Sie zusammengestellt von unserer Redaktion in Berlin. Abonnieren Sie den Libra-Newsletter kostenlos hier:

www.libra-rechtsbriefing.de

juris Nachrichten

Gericht/Institution:VG Cottbus
Erscheinungsdatum:03.02.2022
Entscheidungsdatum:03.02.2022
Aktenzeichen:VG 1 L 24/22
Quelle:juris Logo

Einhaltung der „3-G-Regel“ für Sitzungen der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Guben hat Bestand

 

Das VG Cottbus hat den Eilantrag eines Stadtverordneten der Stadt Guben vom 27.01.2022 abgelehnt, der Zutritt zu den Sitzungen der Stadtverordnetenversammlung und ihrer Ausschüsse begehrte, ohne die sog. „3-G-Regel“ (geimpft, genesen oder getestet) einhalten zu müssen.

Diese Regelung war von der Stadtverordnetenversammlung auf einen Dringlichkeitsantrag des Bürgermeisters am 15. Dezember 2021 beschlossen worden.  

Zur Begründung der Entscheidung hat die Kammer im Wesentlichen ausgeführt: Dem Eilantrag könne nur entsprochen werden, wenn der angefochtene Beschluss mit hoher Wahrscheinlichkeit rechtswidrig sei. Die vom Antragsteller geltend gemachten formellen und materiellen Fehler des Beschlusses könnten im Eilverfahren jedoch nicht festgestellt werden, insbesondere spreche mehr dafür als dagegen, dass der Hauptverwaltungsbemate der Stadt Guben die Dringlichkeit einer Entscheidung hinreichend begründet  habe. Die Stadtverordnetenversammlung dürfte auch funktionell zuständig gewesen sein und die behauptete Unverhältnismäßgikeit der Entscheidung sei weder hinreichend dargelegt  noch ersichtlich. 

Der Beschluss kann mit der Beschwerde zum Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg angefochten werden.

Quelle: Pressemitteilng des VG Cottbus v. 03.02.2022


Immer auf dem aktuellen Rechtsstand sein!

IHRE VORTEILE:

  • Unverzichtbare Literatur, Rechtsprechung und Vorschriften
  • Alle Rechtsinformationen sind untereinander intelligent vernetzt
  • Deutliche Zeitersparnis dank der juris Wissensmanagement-Technologie
  • Online-First-Konzept

Testen Sie das juris Portal 30 Tage kostenfrei!

Produkt auswählen

Sie benötigen Unterstützung?
Mit unserem kostenlosen Online-Beratungstool finden Sie das passende Produkt!